Nachrichten

WEITBLICK – STUDENTS IN ACTION e.V.

Führt seit über 10 Jahren erfolgreich Service Learning-Projekte

an Schulen und Hochschulen durch.

Steht für die Koppelung innovativer Bildungsprojekte

mit gesellschaftlichem Engagement.

Lädt Schulen und Hochschulen ein, sich an gemeinsamen Projekten zu beteiligen, um lokal und global zu nachhaltiger Bildung, verantwortungsvollem Handeln und Völkerverständigung beizutragen.

Herzlich willkommen bei Weitblick – Students in Action e.V.

Weitblick – Students in Action e.V. ist eine im Jahr 2006 gegründete Initiative, die formales Lernen und gesellschaftliches Engagement verbindet. Lernende und Lehrende jeglicher Schul- oder Hochschularten sind eingeladen, sich mit anderen Kulturen, aber auch mit wichtigen Fragen des Lebens im Allgemeinen zu beschäftigen. Damit blicken sie tatsächlich in die Ferne, gelangen jedoch auch im übertragenen Sinn zu einer größeren Weitsicht.

Während der Erkenntniszugewinn ein wichtiger Bestandteil von Weitblick ist, steht die Aktion in gleichem Maße im Vordergrund. Wir möchten dabei den Teilnehmenden die Erfahrung ermöglichen, dass durch viele kleine Einzelbeiträge Großes bewirkt werden kann. Es werden darum immer ein bis zwei große Vorhaben geplant, die so genannten Weitblick-Projekte, die nur durch die Mitwirkung vieler realisiert werden können. Bei den aktuellen Weitblick-Projekten handelt es sich um ein Schulprojekt in Indien und um die Entwicklung eines weltweiten Friedenspfades. Grundsätzlich definieren sich die Weitblick-Projekte dadurch, dass Lernende gesellschaftliche Herausforderungen identifizieren und Maßnahmen ergreifen, um im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen positiven Beitrag zur Problemlösung zu leisten. Die aktuellen Projekte befassen sich insbesondere mit dem Recht auf Bildung, Chancengleichheit, Frieden und interkulturellem Dialog.

Die Verwirklichung der großen Weitblick-Projekte erfolgt durch kleinere, so genannte undhelfen-Projekte, die Lernende unterschiedlicher Bildungseinrichtungen und Länder durchführen. Das persönliche Engagement für die Welt, in der sie leben, soll dabei nicht nur zu einer bewussteren und verantwortungsvolleren Lebensweise führen, sondern langfristig auch dazu beitragen, lokal und global friedliche Strukturen und Völkerverständigung zu fördern.

Im Zentrum der Arbeit von Weitblick – Students in Action e.V. steht die schul- und hochschulübergreifende Zusammenarbeit, die folgendermaßen funktioniert:

Es gibt ein großes Hyperprojekt, das Weitblick-Projekt, das zunächst gemeinsam festgelegt wird und dem alle Beteiligten zuarbeiten, aktuell dem Schulprojekt in Indien oder dem Welt-Friedenspfad. Dieses große Projekt wird realisiert, indem alle Beteiligten kleine Projekte unternehmen. Das Motto Lernen und Helfen bringt die Verbindung formalen Lernens und gemeinnützigen Engagements zum Ausdruck. Der Bestandteil Lernen kann dabei konkretisiert werden, im Fall des Magazins Happiness einer zehnten Klasse in Gauting z.B. durch Schreiben und Helfen (II), im Fall der Speed Reading-Veranstaltung einer achten Klasse in Starnberg durch Lesen und Helfen oder im Rahmen des Begegnungsprojekts von Studierenden der LMU, Gymnasiasten und Geflüchteten durch Kochen und helfen. Da sich der erste Teil je nach Kreativität der Beteiligten immer ändert, sprechen wir allgemein von undhelfen-Projekten.

Weitblick – Students in Action e.V. stellt eine Bildungsinitative dar, die auf dem pädagogischen Konzept des Service Learning basiert, d.h. einem Ansatz, der formales Lernen und gemeinnütziges Engagement verbindet. Im Fokus steht entsprechend nicht ausschließlich gemeinnütziges Engagement, sondern die Anbindung desselben an schulische und universitäre Bildungsinhalte. Indem im Rahmen des fachlichen Lernens Lösungen für gesellschaftliche Problemfelder entwickelt werden und Lernende die Möglichkeit erhalten, sich durch den Einsatz ihrer Talente und Kompetenzen aktiv zu engagieren, wird nachhaltiges und tiefgreifendes Lernen unterstützt. Wissensvermittlung, Persönlichkeitsentwicklung und die Förderung demokratischer Kompetenzen stehen dabei in engem Zusammenhang.
Im Gegensatz zu den USA, wo Service Learning bereits länger verankert ist, entwickelt sich der Ansatz in Deutschland seit 2001 stetig weiter und findet in verschiedenen Netzwerken seinen Ausdruck. Da die Grundlagen für Weitblick – Students in Action e.V. bereits im Jahr 2005 gelegt wurden, bevor die Initiative 2006 offiziell als gemeinnütziger Verein eingetragen wurde, gehört Weitblick zu den frühen Service Learning Initiativen in Deutschland.

Service Learning stellt ein Konzept dar, das grundsätzlich allen Inhalten und Fachrichtungen offensteht. Da Weitblick – Students in Action e.V. einen Schwerpunkt auf interkulturelles Lernen und Völkerverständigung legt, greift hier insbesondere die spezifische Ausrichtung des Intercultural Service Learning, bei dem interkulturelle Zusammenarbeit und die Ausbildung interkultureller Kompetenzen im Vordergrund steht. Intercultural Service Learning kann verschiedene Formen der Kooperation beinhalten, etwa die Zusammenarbeit verschiedener ethnischer Gruppen innerhalb eines Landes (vgl. Kochen und helfen), länderübergreifende Zusammenarbeit (vgl. Schreiben und helfen II) oder Projekte, die gemeinnütziges Engagement während eines Auslandsaufenthaltes vorsehen. Entsprechend der Definition von Service Learning ist bei allen drei Formen die Anbindung des gemeinnützigen Engagements („Service“) an weiterführende, curricular verankerte Bildungsinhalte („Learning“) entscheidend.

Während sich das Netzwerk einerseits durch die Vielfalt der Projekte auszeichnet, war es in den vergangenen Jahren andererseits auch möglich, fachspezifische Theorien und Modellprojekte auszuarbeiten. Die interkulturelle Ausrichtung des Netzwerks und das Bestreben, in einer globalisierten Welt zur erfolgreichen und friedlichen Kommunikation beizutragen, bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte an die Fremdsprachendidaktik. Die erfolgreiche Durchführung dieser Projekte (z.B. Radio machen und helfen, Schreiben und helfen II, Kochen und helfen) führte zur Erkenntnis eines immensen Potentials von Intercultural Service Learning für den Fremdsprachenunterricht.
Am Lehrstuhl für die Didaktik der englischen Sprache und Literatur der LMU München wurde entsprechend untersucht, wie Intercultural Service Learning zur Förderung interkultureller kommunikativer Kompetenz im Fremdsprachenunterricht eingesetzt werden kann, und welchen besonderen Mehrwert diese Art projektorientierten Lernens für Schülerinnen und Schüler haben kann. Parallel dazu wurde der Ansatz weiterentwickelt, indem Verknüpfungen zwischen Intercultural Service Learning und verwandten Konzepten, etwa Intercultural Citizenship Education (Byram), hergestellt wurden.

Weitblick startete im Jahr 2006 als Schulnetzwerk. Die ursprüngliche Bezeichnung der Initiative lautete darum „Weitblick – Schüler in Aktion e.V.“. Da sich insbesondere durch die Forschung am Lehrstuhl für Englischdidaktik der LMU München immer häufiger Studierende an Projekten beteiligten und gerade auch die Zusammenarbeit von (Lehramts-)Studierenden und Schulen weiter ausgebaut werden soll, wurde das Netzwerk Anfang des Jahres 2018 umbenannt. Der inklusivere Titel „Weitblick – Students in Action e.V.“ schließt nun sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Studierende ein. Darüber hinaus soll durch den englischen Namensbestandteil auch die internationale Ausrichtung unterstrichen werden.

Teilnahme

Das Netzwerk Weitblick – Students in Action steht grundsätzlich allen Bildungseinrichtungen offen. Besonders gefragt sind darum engagierte Lehrkräfte sowie Dozentinnen und Dozenten, die gerne einmal richtig aktiv werden wollen. Aber auch all diejenigen, die Freude daran haben, sich mit ihrer Tatkraft und ihren Ideen für ihre Mitwelt einzusetzen, sind willkommen, sich an unseren Projekten zu beteiligen.

An folgenden beiden Weitblick-Projekten ist aktuell eine Teilnahme möglich:

Ziel dieses Projekts ist es, im wörtlichen Sinne einen Welt-Friedenspfad anzulegen. Dies gelingt, indem an verschiedensten Orten in Deutschland und weltweit Gedichte oder poetische Statements zum Thema Frieden veröffentlicht werden.

Wer sich auf diese Weise für Frieden und Völkerverständigung engagieren möchte, geht wie folgt vor: Verfasst Gedichte oder poetische Statements zum Thema Frieden, gegebenenfalls sind auch andere künstlerische Ausdrucksformen möglich, und stellt sie an einem öffentlichen Ort aus, so dass sie einem größeren Personenkreis als den Verfassern zugänglich sind. Die Texte können auf Schilder gedruckt oder auf anderen Trägermaterialien ausgestellt werden.
Da wir die Ausbreitung des Global Peace Path auf einer digitalen Karte sichtbar machen wollen und im Hinblick auf die Texte auch zum internationalen Dialog einladen möchten, wäre es schön, wenn ihr uns im nächsten Schritt Bilder von den ausgestellten Friedensbotschaften sowie die Texte zumailen würdet (info@weitblick-action.de). Weitere Instruktionen und ein Beispielprojekt findet ihr unter dem Link „Global Peace Path“. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Weiter zur Projektseite des Global Peace Path…

Ausgangspunkt dieses Projekts war es, dass Lernende ihre Kompetenzen einsetzen, um sich für das Recht auf Bildung und Gleichberechtigung zu engagieren. Entsprechend wurden zahlreiche undhelfen-Projekte durchgeführt, mit denen der Bau einer Schule in Telangana finanziert werden konnte. Erfreulicherweise konnte die Schule inzwischen in Betrieb genommen werden und viele Kinder können hier nun lernen. Aufgrund der hohen Nachfrage an Plätzen in der Schule nun noch ein drittes Stockwerk gebaut werden muss, ein weiterer Schulbus benötigt wird und es auch noch an Innenausstattung fehlt (z.B. Computer, Sportgeräte), wird dringend noch Unterstützung benötigt.

Wer sich hier engagieren möchte, geht wie folgt vor: Überlegt euch ein undhelfen-Projekt, bei dem ihr etwas lernt und/oder bei dem ihr anderen etwas beibringt. Ihr könnt z.B. ein Produkt herstellen oder eine Veranstaltung durchführen. Unter dem Menüpunkt “Aktionen” findet ihr Beispiele. Verkauft anschließend euer Produkt bzw. verlangt bei eurer Veranstaltung Eintritt und spendet das Geld für das Schulprojekt in Indien. Auf diese Weise könnt ihr mithelfen, dass in der St. Lawrence School wirklich alle Kinder, die Bedarf haben, einen Platz bekommen können oder auch die noch fehlende Innenausstattung erworben werden kann.

Weiter zur Projektseite des Schulprojekts in Telangana…

 

Spendet die Erlöse an folgende Bankverbindung:

 

Weitblick – Students in Action e.V.

Betreff: Schulprojekt in Telangana

Heidenheimer Volksbank

IBAN: DE12632901100357706005

BIC: GENODES1HDH

 

Wendet euch bei Fragen gerne per Email an uns:

info@weitblick-action.de

 

Gerne unterstützen wir euch bei euren Projekten.

Erfolgreich durchgeführte undhelfen-Projekte zeichnen wir mit dem Weitblick-Zertifikat aus.